Sie befinden sich hier: Leben in Breuna | Dorfentwicklung | Fördermöglichkeiten

Förderung von privaten Maßnahmen

Neben den kommunalen Maßnahmen werden im Rahmen der Dorfentwicklung private und gewerbliche Maßnahmen gefördert. Hierzu zählen:

  • Maßnahmen an und in erhaltenswerten Gebäuden
  • Dacheindeckung
  • Fassadenverkleidung
  • Fachwerksanierung
  • Fassadenanstriche und Putzarbeiten
  • Fenster und Türen
  • Hauseingangssituation
  • Balkone
  • Innenausbau, Wohnraumschaffung und -optimierung
  • Gebäudesockel
  • Heizungsinstallation
  • Abriss von Gebäuden sowie der anschließende Neubau (zwei Maßnahmen)

Wie hoch ist die Förderung?

Für jede Maßnahme kann ein Zuschuss von 35% der förderfähigen Nettokosten, max. 45.000,00 Euro pro Einzelgebäude gewährt werden. Dieser Zuschuss ist nicht zurückzuzahlen. Mindestens müssen jedoch 10.000,00 Euro für bauliche Maßnahmen und 1.500,00 Euro für Planungsleistungen investiert werden.

Wer kann eine Förderung beantragen?

Anträge können von

  • privaten Trägern (z. B. Einzelpersonen oder Eigentümergemeinschaften),
  • Vereinen,
  • Gewerbebetreibenden

gestellt werden.

Vor der Antragstellung ist ein Beratungstermin mit dem für die Planungsleistungen beauftragten Büro Bankert, Linker & Hupfeld aus Kassel zu vereinbaren. Die Beratung durch das Büro ist kostenfrei.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Servicezentrum Regionalentwicklung (Landkreis Kassel) oder bei der Gemeinde Breuna (Bauamt).

Zudem steht ein Flyer im Downloadbereich zur Verfügung.