Sie befinden sich hier: Leben in Breuna | Freiwillige Feuerwehr | Nachwuchsförderung

Nachwuchsförderung im Bereich der Freiwilligen Feuerwehr

Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr ist die Jugendabteilung in der Freiwilligen Feuerwehr. In dieser Abteilung werden Kinder und Jugendliche für den Einsatz der Feuerwehr vorbereitet. Durch theoretische und praktische Übungen erhalten die Mitglieder einen Einblick in die Tätigkeiten eines Feuerwehrmannes/einer Feuerwehrfrau.

Nach Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen, wie dem Erreichen der Altersgrenze (17 Jahre) und den nachgewiesenen Qualifikationen, kann ein Wechsel in die Einsatzabteilung der Feuerwehr erfolgen.

Betreut werden die Jugendfeuerwehren durch den Gemeindejugendwart sowie die Jugendwarte der einzelnen Ortsteile. Zur Stärkung der Kommunikation und der Teamfähigkeit erfolgt die Teilnahme an Wettkämpfen und Zeltlagern auf Gemeinde- und Kreisebene (Landkreis Kassel).

Die Jugendfeuerwehr stellt eine wichtige Quelle für den Personalbestand dar. Durch eine frühe Bindung an die Feuerwehr ist es wahrscheinlicher, dass die Jugendlichen mit Vollendung des 17. Lebensjahres von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung wechseln. In der Gemeinde Breuna trifft dies in der Regel zu. Viele Mitglieder waren vor dem Eintritt in die Einsatzabteilung in der Jugendfeuerwehr.

Derzeit befinden sich in den Jugendfeuerwehren folgende Mitglieder:

Ortsteil

Mitglieder Jugendfeuerwehr

Breuna

21

Niederlistingen

1

Oberlistingen

13

Wettesingen

19

Gesamt

54

 

In der Jugendfeuerwehr kann bereits ab dem 10. Lebensjahr mitgewirkt werden und sich auf zukünftige Tätigkeiten in der Einsatzabteilung vorbereitet werden. Darüber hinaus wird durch die Jugendfeuerwehren gute Jugendarbeit geleistet. Neben der Feuerwehrtechnik wird auch das Gesellschaftliche durch z. B. Ausflüge und Zeltlager gefördert. Da sich mit den Jahren das Freizeitverhalten der Jugendlichen geändert hat, aber auch immer mehr Verpflichtungen z. B. auf schulischer Ebene anfallen, sinkt das Interesse an der Jugendfeuerwehr. Diesem Trend wirken die jeweiligen Jugendwarte der Ortsteile sowie der Gemeindejugendwart und dessen Stellvertreter der Gemeinde Breuna mit viel Engagement entgegen. Durch ihren Einsatz können die Kinder- und Jugendlichen von der Arbeit der Feuerwehr begeistert und in ihrem ehrenamtlichen Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Breuna gestärkt werden.

Die Anzahl der Mitglieder in den einzelnen Jugendfeuerwehren ist noch als positiv anzusehen. Jedoch kann sich die Mitgliederzahl aufgrund der stetig steigenden Anforderungen der Jugendlichen im privaten Bereich zukünftig minimieren.

Durch die Veränderung von Interessen muss frühzeitig eine Bindung zur Feuerwehr geschlossen werden, damit auch in der Zukunft mit Nachwuchs in den Einsatzabteilungen zu rechnen ist.

Ein Großteil der derzeitig aktiven Einsatzkräfte war vor dem Wechsel in die Einsatzabteilung Mitglied einer Jugendfeuerwehr. Diese Mitgliedschaft verdeutlicht, wie wichtig eine frühe Bindung an die Feuerwehr ist. Aufgrund der geringen Mitgliederzahlen in den Jugendfeuerwehren Oberlistingen und Niederlistingen haben sich die Feuerwehrvereine zu einer Kooperation entschlossen (z. B. Durchführung von gemeinsamen Übungen).

Die Jugendfeuerwehren der Ortsteile werden von Jugendwarten geleitet. Die Aufgabe der Jugendwarte besteht darin, die Jugendlichen im Bereich der Feuerwehr auszubilden und eine Bindung der Jugendlichen an die Feuerwehr aufzubauen. Diese Funktion ist zwar arbeitsreich, zeitaufwendig und mit Verantwortung verbunden, jedoch von großer Bedeutung für die späteren Personalentwicklungen in der Feuerwehr.