Sie befinden sich hier: Leben in Breuna | Pressemitteilungen

Kostenloses WLAN in den Bereichen Dorfgemeinschaftshaus und Märchenlandtherme Breuna sowie Altes Rathaus und Feuerwehrgerätehaus Wettesingen

Kostenloses WLAN im Bereich des Dorfgemeinschaftshauses Breuna, an der Märchenlandtherme inkl. Wohnmobilstandplatz und im Bereich Altes Rathaus Wettesingen und Feuerwehrgerätehaus Wettesingen.

Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann freut sich, dass mit dem kostenfreien WLAN-Netz ein weiteres Serviceangebot für die Bürgerinnen und Bürger und für alle Gäste Breunas und Wettesingens zur Verfügung steht.

„Ein kostenloser Internetzugang über WLAN gehört mittlerweile zum selbstverständlichen Service in einem Ortszentrum“, so Bürgermeister Henkelmann. Deshalb hatte sich die Breunaer Gemeindevertretung dazu entschieden, ein öffentliches WLAN-Netz in allen Ortsteilen zu installieren. Leider konnte dies auf Grund der technischen Gegebenheiten in den Ortsteilen Ober- und Niederlistingen noch nicht umgesetzt werden.

Zusammen mit der Firma Telefonladen Homburg im Ortsteil Breuna und mit der Firma German Hotspot Roeschlau im Ortsteil  Wettesingen hat die Gemeinde Breuna das WLAN eingerichtet.

„Wir stellen für das WLAN-Netz die  Antennenstandorte zur Verfügung und übernehmen die Kosten für die Bereitstellung und den Betrieb. Die Firmen Telekom und German Hotspot übernehmen den Betrieb des WLANs und die Haftung für die Inhalte“, so Henkelmann weiter.

Und so funktioniert das WLAN

Um im Ortsteil Breuna (DGH und Märchenlandtherme) gratis surfen zu können, muss man nur das WLAN-Netzwerk „Telekom_free“ auswählen. Danach wird der Nutzer automatisch auf eine Anmeldemaske weitergleitet. Nach dem Akzeptieren der AGBs kann für 3 Stunden gesurft werden.

Nach Ablauf der Zeit müssen die AGBs erneut bestätigt werden. Das Einloggen lässt sich beliebig oft wiederholen. Ein spezieller Server sorgt für die notwendige Sicherheit des WLANS und blockt illegale, jugendgefährdende und extremistische Inhalte.

Im Ortsteil Wettesingen (Altes Rathaus und Feuerwehrgerätehaus) muss das WLAN-Netzwerk „German Hotspot“ ausgewählt werden.