Sie befinden sich hier: Leben in Breuna | Pressemitteilungen

Pager an Feuerwehren ausgeliefert

Vor dem Rathaus in Breuna und vor einem Feuerwehrfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Breuna konnte jetzt Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann gemeinsam mit der zuständigen Mitarbeiterin des Rathauses, Sabrina Käseberg, an die Wehrführer bzw. Stellvertreter der Ortsteilwehren die neuen Tetra-Meldeempfänger (Pager) für den neuen Digitalfunk offiziell übergeben. Der Wehrführer der Feuerwehr Breuna, Stefan Raabe, erklärte, dass sie klein seien, mobil, und damit eine enorme Verbesserung der Alarmierung für die Feuerwehrleute bedeuten würden.

Während der Einführungsphase sind die neuen Geräte aber auch die alten Funkmeldeempfänger gleichzeitig im Einsatz.

Die Tetra-Meldeempfänger werden mit SIM-Karten versehen, individuell programmiert und in die Datenverarbeitung aufgenommen. Dazu müssen die analogen Alarmpläne der digitalen Struktur angepasst werden.

Nach einer erfolgreichen Testphase durch die Führungskräfte werden die Pager nunmehr an die Einsatzkräfte ausgegeben und in Betrieb genommen.

Gemeindebrandinspektor Marc Döring und dessen Stellvertreter Timo Flörke sind froh über die neuen Tetra-Meldeempfänger, durch die die Einsatzkräfte im Ernstfall schneller alarmiert werden. Zudem schützen sie vor dem Missbrauch des Funkverkehrs.

Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann erklärte, dass es 12 Jahre gedauert habe, bis die Gemeinde Breuna für ihre Feuerwehren die Alarmempfänger endlich anschaffen konnte. In diesem Jahr erhält die Gemeinde Breuna als dritte Gemeinde im Landkreis Kassel für ihre Feuerwehren die Empfänger sowie einen Zuschuss von 13.300 Euro für 88 Pager gemäß der Förderrichtlinien des Landes. Die Gesamtkosten für die Gemeinde Breuna belaufen sich bei der Beschaffung der Meldeempfänger und Zubehör auf ca. 45.000 Euro.

Henkelmann erklärte, dass das Geld gut angelegt sei, sorgen doch die Feuerwehren mit ihren vielen Einsätzen im Jahr für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in allen Ortsteilen aber auch der Verkehrsteilnehmer auf einem Autobahnabschnitt der A 44.

Unser Foto zeigt die Präsentation der digitalen Funkmeldeempfänger mit den Führungskräften der Ortsteilfeuerwehren.

                                   

Von links nach rechts Jörg Zaun, Björn Bobbermin, Maik Fehring, Thorsten Adam, Sabrina Käseberg, Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann, Gemeindebrandinspektor Marc Döring, Sebastian Hohmann, stellvertretender Gemeindebrandinspektor Timo Flörke und Stefan Raabe.